Processed with VSCO with f2 preset

Mapping China Team Blog #6

A lot has happened since we last updated you guys! We met in Berlin again in April, discussed new projects, celebrated a birthday, had strategic meetings with mastermind Whiskey (see the pictures) and might or might not have had too much Chinese food again. Have a read on what we have been up to in the last few months below.

Becoming a Verein                                                                                                   

We handed in all the documents still missing by the beginning of this year and are proud to be able to finally offer you to become a Mapping China member! You can now also donate and receive a Spendenbescheinigung/donation receipt if you like what we do.

As a member, you can officially attend all of our members’ meetings. More importantly: You’ll receive a little something from us as a welcome gift and you will receive a monthly members’ exclusive newsletter. The yearly fee for students is 12 Euros, 24 for all non-students or those that prefer to give a little more.

As all of our work is still done on a charitable basis, we do rely on your membership fees to cover the administrative costs we are facing. If you are as passionate as us on involving younger voices in the discourse on China, please also do consider supporting our work financially. You can fill out the membership form here.

Our Team

Kindly have a look at our team page to find out about the new team members that joined us in the last months. Thanks to them we are able to work on a lot more projects than last year. We will keep you posted once these projects will have passed their preliminary stages. If you want to become part of our team as well, kindly refer to the information here: Work with us.

Journal 2018

We decided to switch this year’s journal focus to developments under Xi Jinping and are happy to announce that we finished the selection process of a highly successful call for papers a few weeks back. If all goes as planned, the MCJ 2018 should come out in November once again in its eco-friendly online version.

Study Group 

We started a study group that is open to anyone who wants to join! More info can be found here. We are about to finish reading our first book and will post reviews and discussion soon on the homepage.

New Partners

We have teamed up with Rhine Forum e.V. and are working on a top-secret partner project with them – stay tuned for more infos!

Mapping China Birthday

Mapping China turned two already! We are very happy with the progress we made in the last couple of months. As we are getting more and more involved with event planning, input on the homepage has become a little less regular – please bear with us while we sort out the new ideas we have and work out how to still ensure that the homepage sees new content regularly. Also a big thanks to the people who joined us in our working groups over the past few months, we really appreciate your initiative and help with Mapping China!

IMG_6421.JPG

If you want to support our work as well, we are looking forward to welcoming you as a member of Mapping China e.V.!

Your Board of Directors

Aya, Julia and Tatjana

Teamblog Meeting 5

Mapping China Teamblog #5

In the middle of September, we met for a week in Berlin to discuss Mapping China’s end of year projects, plan ahead, eat a lot of Chinese food and drink some bubble tea.

Datei 09.10.17, 13 30 00

Journal 2017

Bad news first: Delays in handing in journal essays and papers as well as a belated start of the copy-editing process from our side means that the journal will not be published in October as originally anticipated. The good news is that the journal will feature a lot more articles than we originally thought due to the high interest of students writing about China! We are aiming for middle or end of November – keep your fingers crossed that we make that deadline as we have a lot of exciting essays and papers coming up in the journal! As of now, the journal will be published as an eco-friendly digital version only. Also, to give credit to a more inclusive and just academic world by making more use of open-access academic work, we have decided to license our journal under a creative common license 4.0. As for publishing the journal, we plan on publishing a sneak peek article sometime in October with all of the journal following in November after which we will introduce one article after another every week.

Becoming a “Verein” (= German charitable organization)

We are still working on that one – there are some delays we had to deal with regarding the tax office but we hope that everyone who wants to support our work can become an official Mapping China member (with student-friendly yearly fees of course!) very soon. And we are working on a super-awesome welcome gift for any new members 😉

Plans for 2018

As Mapping China grows and evolves we have some changes coming up in the year of 2018 that we plan to announce in due time! As of now, all we want to say is that we plan another Journal with a gender focus for 2018 and if all goes well, we also plan our very first Mapping China event in the first half of 2018. You can also expect some changes for the think tank, but that is a secret for now 😉

Partners

We are happy to welcome HeroBakery and Global China Research as new partners. Check out our partner page to read more about them!

Datei 09.10.17, 13 30 49

That is all for now but we will be back introducing our very youngest and adorable Mapping China member in a few weeks 🙂

 

Teamblog Meeting 4

Mapping China Teamblog #4

Unglaublich aber wahr – Mapping China ist schon ein Jahr alt! Wir bedanken uns bei allen Autoren, Mitarbeitern, Partner und natürlich Lesern und ganz besonders bei all den Leuten aus unserem Umkreis, die nicht nur beständig aufgefordert wurden zu schreiben, lesen oder zu korrigieren sondern die sich auch unsere diversen Fragen angehört haben und uns tatkräftig zur Seite standen!

Continue Reading

Teamblog Meeting 3

Mapping China Teamblog #3

Hallo an alle und 新年快乐!

Pünktlich zum Start des Jahrs des Hahns melden wir uns mit einem Rückblick auf die letzten Monate und aktuellen Neuigkeiten.

Das Jahr 2016 war für uns sowohl arbeitsintensiv als auch aufregend, denn Anfang Juni ging Mapping China offiziell online. Von da an haben wir nicht nur unsere Homepage und die dazu gehörigen Social-Media-Kanäle verwaltet und gefüttert, sondern auch immer wieder probiert spannenden Themen der politikwissenschaftlichen Chinaforschung in den verschiedensten Formaten nachzugehen. Darüber hinaus wurden im August und November unsere ersten Call for Papers ausgerufen und erste Schritte in Richtung eines Mapping China Journals gesetzt. Vor allem aber haben wir viele Gleichgesinnte getroffen, neue Kontakte geschlossen, sind in Austausch mit Partnerorganisationen getreten und das Netzwerk von Mapping China hat sich beständig erweitert. An dieser Stelle daher ein riesiges Dankeschön an alle Leser, Follower und natürlich alle Mitarbeitenden, die in verschiedensten Art und Weisen Zeit und Mühe in das Projekt Mapping China investieren.

Vor zwei Wochen, an unserem Teamwochenende in Berlin, haben wir diskutiert und geplant, um das neue Jahr genauso produktiv zu gestalten wie das letzte. Im Mittelpunkt unserer Jahresplanung für 2017 stehen dabei die Call for Papers sowie das erste Mapping China Journals, das Ende des Jahres erscheinen soll. Besonders dafür suchen wir noch Leute die Lust und Interesse an einer Arbeit als Editoren haben – bei Interesse schreibt gerne eine Mail an Tatjana!

Des Weiteren sind wir bei unserem Teamwochenende den nächsten Schritt gegangen und haben Mapping China am Sonntag den 15.1.2017 als gemeinnützigen Verein mit Sitz in Berlin gegründet. Den Impuls zur Vereinsgründung gab dabei besonders die Planung des Mapping China Journals, welches eine rechtliche Form verlangt, sowie der Wunsch nach einer dauerhaften Etablierung und Weiterentwicklung Mapping Chinas. Auf der Gründungsversammlung wurde im Anschluss der neue Vereinsvorstand gewählt, der sich aus drei gleichberechtigten Mitgliedern – Aya Adachi, Tatjana Romig und Julia Tatrai – zusammensetzt. Wir halten euch natürlich hier auf dem Laufenden, sobald die Verwaltungsschritte abgeschlossen sind und ihr offiziell Mitglied des Mapping China e.V. werden könnt 🙂

Fürs erste gehen wir jetzt aber gespannt und motiviert ins neue Jahr und freuen uns auf viele neue Gesichter, Ideen, Input und spannende Projekte!

Euer Mapping China Vorstand

15977282_10212005286073224_7324717181559290603_nJulia und Tatjana und Aya, die uns aus dem immer noch eiskalten Beijing grüßt!

Teamblog Meeting 2

Mapping China Teamblog #2

Wir sind wieder da! Vorbei ist die Sommerpause und neue Projekte warten darauf in Angriff genommen zu werden. Wir hoffen ihr hattet alle einen schönen Sommer und habt ordentlich Energie getankt, um euch jetzt voller Tatendrang ins neue Semester und auf neue Aufgaben zu stürzen.

Auf unserem zweiten Projekttreffen im gemütlichen Heidelberg haben wir viel diskutiert, entworfen und geplant. Einiges habt ihr ja schon mitbekommen und den Rest wollen wir euch nicht vorenthalten:

  1. Unser erster Call for Papers wurde veröffentlicht und wir haben uns riesig über die vielen interessanten Papers und Essays gefreut, die ein breites Themenspektrum regionaler Integration in Asien und die Herausforderungen für China abdecken. An dieser Stelle schon einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die etwas eingereicht haben! Auf Mapping China könnt ihr die ausgewählten Beiträge ab Ende Oktober lesen.
  2. Hand in Hand mit den Call for Papers geht auch die Planung für das erste Mapping China Journal, das in einem Jahr erscheinen soll. Die Veröffentlichungen im ersten Journal werden sich rund um das Thema Integrationsdynamiken drehen. Falls ihr Interesse an Einreichungen habt: In den nächsten Monaten werden noch Call for Papers für „China in Afrika“ und zu „China-EU“ ausgerufen werden. Falls ihr eher an Innenpolitik interessiert seid, ist das Journal 2018 für euch eine gute Option, das sich ganz auf innenpolitische Dynamiken der VR China konzentrieren wird. Außerdem: Wer Lust hat bei der Entstehung eines solchen Journals mitzuwirken und beispielsweise Teil des Editoral Teams werden will, schreibt einfach eine Mail an Tatjana.
  3. Auch auf unserer Homepage hat sich wieder einiges getan. Es gibt eine neue Kategorie, die sich Interviews widmet. Hier werden Studierende, Young Professionals aber auch Personen im Berufsleben zu Wort kommen, um euch Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten der Studien- und Karriereplanung und zu aktuellen Themen der politikwissenschaftlichen Chinaforschung zu geben. Der Auftakt folgt noch in dieser Woche! 🙂
  4. Neben den Call for Papers habt ihr natürlich weiterhin die Chance Inhalte auf Mapping China zu publizieren, die thematisch nicht in den Call for Papers zu verorten sind. Dabei wollen wir euch auch explizit zu freieren Formen des Schreibens ermutigen! Comment oder Policy Paper, journalistische Essays oder Reportagen vor Ort – das und viel mehr findet in der Kategorie „Features“ Platz.
  5. Und last but not least werden im neuen Semester unsere „Get-together“ in Berlin und Heidelberg starten und wir freuen uns schon jetzt auf neue Gesichter! Die Daten der Treffen werden auch nochmal auf Facebook veröffentlicht, aber Interessierte können sich jetzt schon bei Julia für Berlin und Tatjana für Heidelberg melden.

Euer Mapping China-Team

Aya, Julia und Tatjana

Teamblog Meeting 1

Mapping China Team Blog #1

Vor knapp sechs Wochen ist Mapping China offiziell online gegangen und seitdem hat sich bei uns viel getan. Wir arbeiten kontinuierlich an den bereitgestellten Inhalten, der Homepage und der Vergrößerung unseres Netzwerkes, nicht nur um euch mit wichtigen Infos zu versorgen, sondern vor allem um mehr China-Interessierte zusammenzubringen. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank für euer Feedback und eure Rückmeldungen, die uns zahlreich erreicht haben!

Am letzten Wochenende waren wir in Berlin, unter anderem um die China Public Policy Conference (CPPC) zu besuchen, die erste studentisch organisierte Konferenz dieser Art. Die Veranstalter, ein Team von Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, hatten zum Thema „China on the World Stage – From game player to game maker?“ ein Programm auf die Beine gestellt, für das sich die Teilnahme wirklich gelohnt hat. Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen, bestand die Möglichkeit jeweils vormittags und nachmittags zwischen Workshops zu den Themen Foreign Policy, Economic Development und Environment zu wählen. Thematisch standen am Vormittag die Vorträge im Zeichen von Chinas Entwicklungspolitik, während am Nachmittag Chinas Rolle im internationalen Gefüge diskutiert wurde. Hier war das Podium mit einem Vertreter der chinesischen Botschaft und Experten von der Stiftung Wissenschaft und Politik sowie dem Carnegie Endowment for International Peace diskursstark und kontrovers besetzt. Falls ihr Interesse habt: Mehr zur Konferenz an sich findet ihr unter www.cppconference.com.

Neben spannendem Input, waren es aber vor allem der Kontakt und Austausch mit Gleichgesinnten, welche den Tag auf der CPPC auszeichneten. Bemerkenswert waren dabei die diversen fachlichen Hintergründe der Teilnehmer und daraus resultierende unterschiedliche Perspektiven, welche die Diskussion rund ums moderne China bereicherten. Viele spannende Leute mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf die Politik der VR China zusammenzubringen und zusammen neue Projekte anzugehen – das haben auch wir uns vorgenommen!

Außerdem haben wir auf der CPPC auch Jana und Jojo von Sinonerds kennengelernt und uns über die Gründung von Initiativen im China-Bereich ausgetauscht. Vielen herzlichen Dank dafür! 🙂

Neben dem Konferenzbesuch haben wir die Zeit in Berlin genutzt, um gemeinsam Ideen für die nächsten Monate und die Entwicklung von Mapping China zu sammeln. Obwohl Motivation und Umsetzung noch nicht überall Hand in Hand gehen, sei schon einmal so viel verraten: Ihr könnt gespannt sein – es kommen einige neue Projekte dazu! Für uns geht es jetzt voller Tatendrang in die nächsten Monate. Falls Ihr euch auch bei Mapping China engagieren und einbringen wollt, dann schreibt einfach an info@mappingchina.org. Wir freuen uns auf dich! 🙂

Die Bilder von der Konferenz wurden uns freundlicherweise von CPPC zu Verfügung gestellt – vielen Dank!